Geh-Schichten aus dem Archiv

Winterspiele

Wer vor 1988 in Sarnen aufgewachsen ist, wird sich daran erinnern: Das Skigebiet des Dorfes war die Ey. In der Mulde zwischen Landen- und Sonnenberg wurde im Winter eifrig Ski gefahren und geschlittelt. Die Verkehrsplaner hatten in den 1980er-Jahren dann jedoch wenig Verständnis für den Sarner Wintersportort und bauten über die ehemalige Skipiste die neue Schwanderstrasse.

Dass die Hänge der Ey schon seit langem für dieses Vergnügen genutzt worden waren, zeigt ein Film von Carl Abächerli aus den 1940er Jahren. Abächerli war ein Sarner Fotograf und Filmer, der technisch auf der Höhe seiner Zeit war: Der vorliegende Film wurde auf Normal 8 mm-Film gefilmt. Das erste Kamerasystem für dieses Format erschien 1932 und wurde von Abächerli bereits wenige Jahre später erstmals verwendet. Die ersten Filme Abächerlis entstanden 1928 auf 9.5 mm Pathé Film, nachdem dieses System ebenfalls nur fünf Jahre zuvor 1923 erstmals auf den Markt gekommen war. Abächerlis umfangreicher Nachlass liegt heute im Staatsarchiv.

Quelle


Staatsarchiv Obwalden

P.0133.01.02.01 (08):

Sarnen, in der Ey, Skilauf, Skifahren, Schlitteln, Film von Carl Abächerli